Ansprechpartner Downloads Kontakt

Wir pemmen.

Technologie
Die Essenz der Präzision
Wenn PECM — dann mit PEMTec Nach Jahren der Entwicklungsarbeit können wir von uns behaupten, dass PEMTec einer der Technologieführer im Bereich der präzisen elektrochemischen Metallbearbeitung ist. Das Wort „Pemmen“ haben wir geschaffen, um die Technologie PECM klar zu beschreiben und eindeutig abzugrenzen. Entwicklung und Innovation sind Prozesse, die wir stets vorantreiben, um auch weiterhin die Qualität und besten Ergebnisse unseren Kunden bieten zu können.

Wie das Verfahren funktioniert

Berührungslos und präzise werden mit dem Verfahren Metallteile bearbeitet. Zwischen einer negativ gepolten Werkzeugelektrode (Kathode) und einem positiv gepolten Werkstück (Anode) wird ein elektrisch leitfähiger Elektrolyt eingebracht: Salzwasser. Dieses trägt im Bearbeitungsspalt zwischen Elektrode und Werkstück das ionisierte Material anodisch ab. Dabei wird die Elektrode umgekehrt auf dem Metall abgebildet. Der gezielte Strompuls, die oszillierende Werkzeug-Elektrode und der sehr kleine Arbeitsspalt sind die Basis für die Präzision der Technologie. Das PECM-Verfahren ist die Weiterentwicklung des elektrochemischen Senkens. 

Dadurch, dass PEMTec einen synchronisierten Strompuls und eine oszillierende Werkzeug-Elektrode einsetzt, schaffen wir die Basis für einen sehr kleinen Bearbeitungsspalt. Damit kann hochpräzise und wirtschaftlich gefertigt werden, ohne prozessbedingten Werkzeugverschleiß. Absolut berührungslos und ohne thermische oder mechanische Einflüsse entstehen Werkstücke mit einer Abbildegenauigkeit sowie Wiederholbarkeit im unteren Mikrometerbereich und einer Oberflächengüte von bis zu 0,05 µm.

Technologie

Schritt 1

Arbeitsspalt öffnen, der frische Elektrolyt wird zugeführt.

Technologie

Schritt 2

Arbeitsspalt schließen. Werkzeug-Elektrode (Kathode) und Werkstück (Anode) nähern sich auf wenige Mikrometer an. Ein gesteuerter Strompuls wird ausgelöst. In diesem Moment wird das Material oberflächlich anodisch abgetragen.

Technologie

Schritt 3

Arbeitsspalt öffnen. Der Elektrolyt wird mit den Abtragsprodukten aus dem Arbeitsspalt gespült.

Präzision macht den Unterschied

PEMTec hat die PECM-Technologie zu einem serienreifen Industriestandard weiterentwickelt und als Basis in ihre Präzisions-Maschinen integriert. Wir haben das Wort „Pemmen®“ geschaffen, um die Technologie klar zu beschreiben und eindeutig abzugrenzen. 

PECM ist mit der hohen Abbildegenauigkeit und Geschwindigkeit der berührungslosen Bearbeitung von Superlegierungen und PM-Stählen hochpräzise und wirtschaftlich. 

Gepemmte® Teile fliegen heute schon ins All und wieder zurück. Je nach Anforderung oder Anspruch der jeweiligen Industrie oder Branche kommt die Technologie passgenau zum Einsatz. Die selbst entwickelten Maschinen bieten gegenüber herkömmlichen Fertigungstechniken einzigartige Möglichkeiten. Von Automotive bis Medizintechnik, weltweit werden Werkstücke mit PEMTec-Maschinen hergestellt.

Die Vorteile des PECM-Verfahrens

Unsere selbst entwickelten Maschinen bieten gegenüber herkömmlichen Fertigungstechniken einzigartige Möglichkeiten. Unser Ansporn und die Technologie machen PEMTec-Maschinen so außergewöhnlich, denn die Präzision macht den Unterschied.

Vorteil 1 Kurze Bearbeitungszeiten
Vorteil 2 Preiswertes Verfahren für Kleinserien, Großserien oder Prototypenfertigung
Vorteil 3 Bearbeitung von Superlegierungen (Inconel, Hastelloy, usw.) sowie von PM-Stählen
Vorteil 4 Nahezu alle Metalle präzise formgebend bearbeiten
Vorteil 5 Metallbearbeitung, unabhängig von der Härte des Materials
Vorteil 6 Maßhaltigkeit in Serie
Nutzen des PECM-Verfahrens
  • Berührungslose Bearbeitung
  • Gleichzeitiges bearbeiten von Makro- und Mikrostrukturen
  • Entgraten im Makro- und Mikrobereich
  • Absolute Gratfreiheit
  • Keine Nachbearbeitung des Werkstücks
  • Ein Arbeitsgang (schruppen, schlichten und polieren)
  • Hohe Abbildegenauigkeit und hohe Oberflächengüte
  • Erzeugte Oberflächenqualität von Ra <= 0,05 µm
  • Keine Gefügeveränderung am Werkstück
  • Höchste Standfestigkeit ohne Mikrorisse
Innovationspreise und Zertifikate

Zuverlässigkeit und die Einhaltung von Standards ermöglichen es PEMTec auf einem hohen Niveau zu produzieren und absolute Präzision zu liefern. Seit 2004 ist PEMTec durchgängig vom SGS-TÜV Saar nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert. Außerdem ist das Unternehmen seit 2018 nach WHG ein Fachbetrieb für diverse Tätigkeitsbereiche. Die Zertifizierungen und Auszeichnungen sind Gütesiegel und zeigen zugleich die Verlässlichkeit des Maschinenbauunternehmens PEMTec.

2010 Gewinner des Techstars auf der vienna-tec 2010 in Wien in der Kategorie Fertigung
2011 Gewinner des 9. Innovations-Awards INDUSTRIE 2011 in Lyon in der Kategorie Technologie
2015 Förderpreis innovatives und kreatives Handwerk der Handwerkskammer des Saarlandes Anschauen
2017 Auszeichnung Brose Europe Supplier Innovation Day Anschauen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung .

OK